VFL

Ringen

5 Gründe, warum Yoga gut für deinen Körper ist

Yoga ist bekannt für seine großen spirituellen und emotionalen Vorteile für die Gesundheit, aber Yoga hat auch viele körperliche Vorteile. Es ist eine uralte Kunst, Körper, Geist und Seele eins zu machen. Es wurde einst entwickelt, um eine positivere Lebenseinstellung und ein fokussiertes, dauerhaftes Gefühl von Gelassenheit und Frieden zu erreichen. Im Jahr 2020 erleben immer mehr Menschen die körperlichen, emotionalen und spirituellen Vorteile von Yoga. Heute listen wir 5 für euch auf!

Yoga ist super gegen Stress
Stress ist eine der größten Krankheitsursachen weltweit. Wenn sich dieser Stress aufbaut, kann er viele negative Auswirkungen haben

Auswirkungen auf den Körper haben, die sich verschlimmern, wenn Sie sich nicht darum kümmern. Glücklicherweise kann Yoga helfen, einen Teil dieses Stresses abzubauen. Yoga reduziert laut mehreren Quellen die körperlichen Auswirkungen von Stress auf den Körper. Durch die Förderung der Entspannung hilft Yoga, den Spiegel des Stresshormons Cortisol zu senken. Indem Sie dreimal pro Woche eine Stunde Yoga machen, können Sie diesen aufgebauten Stress leicht abbauen und sich den ganzen Tag besser fühlen.
Yoga ist ein tolles Training
Yoga verwendet Posen und Strecken, die den Körper herausfordern. Wo viele Menschen im Fitnessstudio Gewichte heben, verwendet Yoga Ihr Körpergewicht, um Widerstand zu erzeugen und Ihre Muskeln zu stärken, während Sie viele Kalorien verbrennen. Yoga bietet unterschiedliche Intensitätsstufen für Anfänger bis hin zu Fortgeschrittenen. Es kann Ihnen helfen, sich besser auf Ihren Körper einzustellen und Ihnen ein großartiges Training für den Tag zu bieten.

Yoga macht flexibel
Es gibt viele Aktivitäten, die Sie jeden Tag machen, die Ihre Bewegung einschränken. Langes Sitzen kann Rückenprobleme und eingeschränkte Beinflexibilität verursachen und dazu führen, dass sich Ihre Muskeln zusammenziehen und zusammenziehen. Yoga dehnt irgendwie fast jeden Muskel in deinem Körper. Yoga hilft auch, die Körperhaltung zu verbessern, was zu einer besseren Körperhaltung führt und Rücken-, Nacken-, Gelenk- und Muskelprobleme lindert. Bei all den Dehnungen, die auf die Wirbelsäule und die verschiedenen Muskeln und Bänder abzielen, ist es schwer, etwas zu finden, das Yoga nicht verbessern kann. Es ist eine gute Idee, flexible und bequeme Kleidung zu tragen, wie die von Urban Goddess.

Yoga stärkt Ihre Lunge
Einer der wichtigsten Teile des Yoga ist die Konzentration auf die Atmung. Jede Bewegung beinhaltet das Atmen, aber diese Art des Atmens ist umfangreicher. Es hilft Ihnen, die Bedeutung der Atmung während des Trainings zu erkennen und hilft Ihrem Geist, sich besser auf Ihren Körper auszurichten. Das Erlernen dieser Atemtechniken verbessert Ihre Lungenfunktion und hilft Ihrem Körper, Sauerstoff effizienter zu nutzen, während Sie gleichzeitig Ihre kardiovaskuläre Fitness stärken.

Deshalb kann Trampolinspringen ein tolles Training sein!

Obwohl die Fitnessstudios im Land bereits geöffnet sind, entscheiden sich viele Menschen immer noch für Workouts, die sie dank der vielen Arbeiten von zu Hause aus bequem von zu Hause aus durchführen können. Eine dieser sehr schönen Übungen ist Trampolinspringen. Nein, es ist wirklich nicht nur für Kinder. In der Tat ist Trampolinspringen nach Meinung einiger Enthusiasten wohl die beste Übung, die jemals von Menschenhand erfunden wurde.

Warum Trampolin springen?
Trampolinspringen hat im Vergleich zu anderen Trainingsformen einzigartige Vorteile. Dazu gehört die Erhöhung unserer G-Kraft, der Kraft, die aufgrund der Schwerkraft auf den Körper ausgeübt wird. Beim Trampolinspringen gibt es bei jedem Sprung eine Beschleunigung und Verzögerung. Alle 638 Muskeln beugen und entspannen sich abwechselnd und stärken die gesamte Muskulatur.

Viele Arten von Übungen werden durchgeführt, um bestimmte Muskeln anzusprechen, aber dies ist eine großartige Aktivität, die jeden Teil des Körpers trainiert. Ihre Füße müssen das Trampolin nicht verlassen. Einfache Bounces bieten enorme Vorteile. Je höher der Sprung, desto stärker wird die G-Kraft aufgebracht, um den Springer zurück auf die Matte zu bringen, so dass jeder Muskel und jede Zelle stärker betroffen ist. Nennen Sie es also gerne Fitnesstrampolin!

Sogar die NASA ist ein Fan!
Laut dem Journal of Applied Physiology der NASA sind Trampolin-Workouts 68 % effizienter als Joggen. Eine NASA-Studie ergab auch, dass eine 80-Pfund-Person, die 1 Stunde auf einem Trampolin verbringt, mehr Kalorien verbrennt als dieselbe Person, die eine Stunde lang läuft. Trampolinspringen ist eine stoffwechselunterstützende Übung – wenn Sie in einem moderaten Tempo springen, können Sie trotzdem bequem atmen. Es bringt Sie in Bewegung, ohne Ihren Stoffwechsel zu belasten.

Wenn Sie also ein Gewichtsverlustziel haben, kann Trampolinspringen genauso effektiv, wenn nicht sogar effektiver sein als langweiligere Cardio-Optionen im Fitnessstudio. Nach fünf Minuten Trampolinspringen werden Sie stark schwitzen und sowohl Atmung als auch Herzfrequenz werden erhöht. Was Cardio angeht, ist es ein kurzes, scharfes, effektives Training mit der Art von Aufregung, die der Crosstrainer einfach nicht liefern kann.

Sind Steroide immer schlecht? So funktioniert es wirklich…

Anabole Steroide werden oft negativ beschrieben und es ist leicht, sich nur auf die negativen Aspekte zu konzentrieren. Wir haben alle gehört, dass Anabolika einige unangenehme Nebenwirkungen verursachen, für die Leber giftig sind und in vielen Sportarten häufig verwendet (oder missbraucht) werden.

Aber die Frage ist dann: Warum gibt es überhaupt Steroide? Wenn Steroide wirklich nur gefährlich und negativ sind, warum wurden sie dann jemals erfunden und warum nehmen die Leute sie immer wieder ein?

Letztendlich ist die Realität, dass Steroide gesundheitliche Vorteile haben. Verschiedene Steroide wurden daher aus unterschiedlichen Gründen erfunden, brachten aber oft einen bestimmten gesundheitlichen Nutzen mit sich. Viele Steroide werden aus den gleichen Gründen auch heute noch medizinisch verwendet.

Wie Steroide nützlich sein können
Die meisten anabolen Steroide wirken, indem sie auf die Androgenrezeptoren wirken. Dies sind Stellen im Körper, die durch Androgenhormone wie Testosteron und Dihydrotestosteron aktiviert werden. Diese wiederum können als die “männlichen Hormone” bezeichnet werden. Diese sind bei Männern in größeren Mengen zu finden und wirken, um Eigenschaften wie Muskelmasse, wenig Körperfett, Haare und Aggression zu steigern. Gleichzeitig hat Testosteron eine Reihe weiterer interessanter Vorteile, wie zum Beispiel die Stärkung der Knochen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass viele Menschen Steroide kaufen.

Dies sind alles Vorteile, die bei einer Reihe verschiedener Gesundheitszustände besonders hilfreich sein können. Steroide können beispielsweise bei Muskelschwunderkrankungen und bei Osteoporose/brüchigen Knochen hilfreich sein. Ebenso können Steroide verwendet werden, um den Testosteronspiegel bei Männern mit einem Mangel zu erhöhen – oder sogar bei Frauen, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterziehen! Testosteroninjektionen sind ein regelmäßiger Bestandteil der HRT (Hormonersatztherapie). Bei Nutztieren wird insbesondere Trenbolonacetat häufig verwendet, um die Muskelmasse zu erhöhen, was zu stärkeren und größeren Tieren führt!

Die besten Sportarten, um fit zu werden und Kalorien zu verbrennen

Viele Menschen beginnen mit dem Training, um wieder fit zu werden, Kalorien zu verbrennen und die überschüssigen Pfunde zu verlieren. Wir haben für dich herausgefunden, welche Sportarten Kalorien gut verbrennen und welche Sportarten wenig Kalorien verbrennen. Auf diese Weise können Sie eine gute Wahl treffen, wenn Sie auf der Suche nach einem Sport sind.

Was sind Kalorien
Eine Kalorie ist eine Einheit, die wir für physische Energie verwenden. Die Rede ist von Kalorien, aber das sind eigentlich Kilokalorien. Eine Kilokalorie ist die Energiemenge, die benötigt wird, um 1 Kilogramm Wasser um 1 Grad Celsius wärmer zu machen.

Wenn wir uns die Verpackung von Lebensmitteln anschauen, können Sie ablesen, wie viele Kilokalorien (kcal) das jeweilige Lebensmittel pro 100 Gramm enthält. Dies ist bei verschiedenen Lebensmitteln sehr unterschiedlich. 100 Gramm Nüsse sind beispielsweise gut für 600 kcal, während 100 Gramm Spinat nur 15 kcal enthalten.

Kalorien verbrennen
Auch wenn wir berechnen, wie viel Energie der menschliche Körper benötigt, erfolgt dies in kcal. Zum Beispiel braucht die durchschnittliche Frau 2.000 kcal pro Tag und der durchschnittliche Mann 2.500 kcal. Wie viel eine Person genau braucht, hängt von mehreren Faktoren ab. Dies hängt von Geschlecht, Größe, Gewicht, Alter und wie viel Sport Sie trainieren ab. Wenn wir trainieren, verbrennen die Muskeln viele Kalorien und diese Energie muss aus der Nahrung stammen. Liefert die Ernährung nicht genügend Energie, schaltet der Körper auf die Verbrennung von Körperfett um, wodurch Sie abnehmen. Um ein Kilogramm Körperfett zu verbrennen, muss man 7.700 kcal verbrennen.

Wie viele Kalorien Sie beim Sport verbrennen, hängt auch von einer Reihe von Faktoren ab. Ihr Gewicht beeinflusst die Menge an Kalorien, die Sie verbrennen. Je mehr Sie wiegen, desto mehr Energie wird benötigt, um diese Masse zu bewegen.

Darüber hinaus hat die Intensität, mit der Sie trainieren, einen großen Einfluss. Je schneller Sie etwas tun, desto mehr Energie kostet es. Wenn es Ihr Ziel ist, Kalorien zu verbrennen, ist hochintensives Training nicht immer die beste Strategie. Eine hohe Intensität bedeutet auch, dass Sie den Sport für einen kürzeren Zeitraum aushalten können. Um Kalorien zu verbrennen, ist es manchmal besser, mit geringerer Intensität zu trainieren, damit Sie über einen längeren Zeitraum Kalorien verbrennen können. Die Zeit, die Sie trainieren, hat einen großen Einfluss auf die Kalorienmenge, die Sie mit einer Trainingseinheit letztendlich verbrennen.